Schwarz-Weiß, aber richtig

von Fries Websolutions

Für die Möglichkeit unsere Welt mit farbigen Fotografien naturgetreu wiederzugeben, verwenden auch professionelle Fotografen immer noch gerne die Schwarz-Weiß-Technik. Doch um farbige Bilder, mal in "echte" Schwarz-Weiß-Fotografien zu verwandeln, brauchen wir die richtigen Handgriffe.

Unsere Anleitung zeigt die Vorgehensweise mit Photoshop, aber die grundsätzlichen Handgriffe sind aber auch mit jedem anderen Grafikprogramm möglich.

Wir öffnen zuerst das Bild in Photoshop und um die Farbe zu entfernen, können wir den Modus auf Graustufen ändern, oder in den Einstellungen für Farbton und Sättigung: STRG+U, dann den Regler für Sättigung ganz nach links ziehen.

Schwarz-Weiß-Bilder haben einen viel stärkeren Kontrast und genau das macht einen Teil ihres Reizes aus. Für Photoshop ist das kein Problem, die Funktion Bild / Einstellungen / Helligkeit-Kontrast helfen uns hier weiter. Zuerst wird die Helligkeit etwas reduziert, dann der Kontrast angehoben.

Aber es muss nicht immer nur Schwarz-Weiss sein: denn ein leichter Farbschimmer im Druckbereich Duplex-Druck genannt, sorgt dann noch für den letzten Schliff. Das erreichen wir wieder über die Einstellung: Farbton / Sättigung. Da klicken wir auf Färben, wir wählen eine Farbe und eine geringe Sättigung aus.

Wir können noch einen Jalousie-Effekt schaffen und der sorgt für zusätzlichen Kontrast. Leider gibt es noch keinen fertigen Filter in Photoshop, aber hier der Weg ist fast genauso schnell: auf einer leeren Ebene werden wir mit dem Buntstiftwerkzeug und den Standardfarben Schwarz und Weiß zwei Punkte untereinander zeichnen, oben ein schwarzer, darunter ein weißer. Die werden wir dann auswählen und über den Befehl Bearbeiten / Als Muster, festlegen und als Muster definiert.

Jetzt können wir über den Befehl: Bearbeiten / Fläche füllen und das Muster auswählen. Unser Bild besteht nun aus schwarzen und weißen Streifen, jetzt wählen wir einen der weißen aus und erweitern die Auswahl mit Auswahl / Ähnliches auswählen auf alle weißen Streifen, die wir so gleich löschen. Zum Schluß sollten wir die Deckkraft der Strich-Ebene nach unserem eigenen Geschmack, von tiefschwarz bis leichtgrau einstellen.

 

 
   Anzeigen


Navigation:    Webdesign - Programmierung - Web Grafiken - Software Guides - Tools - Templates - Schriftarten - Seminare - IT News
Partner:   Template OK - PCopen - SITEopen - PCopen Schweiz - HTMLopen Schweiz - VirtualUniversity.ch - WEB-SET.com - YesMMS - Job und Karriere